Die Regionalversammlung Ost des ZPV fand am 06.11.2019 im Restaurant Rössli in Flawil statt. Unser Präsident Urs Wenger konnte 49 Personen begrüssen.

Für unsere Verstorbenen des ZP erhoben wir uns für eine Gedenkminute.

Urs stellte uns kurz die 10500 Einwohner  Gemeinde mit dem bekannten Chocolarium der Firma Maestrani im Untertoggenburg vor.

Zentralpräsident Andreas Menet informierte uns von den Geschäften aus dem ZPV.

Damit der Kundenservice und die Sicherheit gewährleistet werden kann, soll die SBB die Zweierbegleitung wieder einführen. Wie soll man auf langen Zügen, oder 2 ICN alleine das alles gewährleisten?

Die SBB gewährt keine Tagesentschädigung bei Aufsichtstouren. Dieses Geschäft liegt nun beim SEV Rechtsdienst.

Für die Z- Zulagen sollte für die KB ein Konto errichtet werden, da es einige KB Touren mit Z- Leistungen gibt, welche unter dem Durchschnitt liegen, obwohl diese dieselbe Verantwortung tragen.

Das Aufbaumodul ANDIAMO sollte in die Grundausbildung aufgenommen werden, damit Lehrabgänger nicht nur auf Triebzügen ZK Leistungen fahren können, was auch eine Erleichterung für die Disposition bringen würde.

Die neue Aufteilung der Fernverkehrszüge durch die SBB, SOB und BLS wird zu Stellenreduktionen in den Depots Basel, Olten, Luzern, Zürich und Bellinzona führen und zur Schliessung des Depot Erstfeld.

Am 25.09.19 wurde das Projekt SICURO gestartet, es beinhaltet Themen wie den Abfertigungsprozess, Sonderkontrollen der EW IV, die Modernisierung der Türsysteme usw.

Im Anschluss wurden verschiedene Workshops angeboten, man hatte die Möglichkeit 3 zu besuchen, welche ca. 35 – 40 Minuten dauerten.

Maurizio Maggetti stellte uns seine Arbeit und Kurse der Gewerkschaften vor. Das neue Programmheft MOVENDO zum Jahr 2020 für Weiterbildungskurse des SEV werdet ihr in den nächsten Tagen erhalten.

Im Intranet findet man die Angebote von Benefit, welches von Silvana Breu vorgestellt wurde, es werden Kurse angeboten für die Sicherheit in der Freizeit z.B. Töffkurse, Skitage, E-Bike Kurse usw. Auch gibt es immer wieder verschiedene andere Aktionen welche zum Kauf angeboten werden, wie z.B. Tintenpatronen und anderes.

Bei Caner Varlik konnte man sich übers Office 365 informieren.

Ueber die die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Geschäfte zwischen ZPV und PEKO gaben Andreas Menet und René Furrer Auskunft.

Ruedi Baumann zeigte uns was bei der Selbstverteidigung erlaubt ist und was nicht.

Und bei Manu Schläpfer konnte man Karten für Weihnachten oder andere Anlässe basteln.

Die Rückmeldungen von den Anwesenden über die Workshops waren mehrheitlich sehr positiv.    Wir denken einen Versuch war es wert, dies könnte man in einer ähnlichen Version wieder machen.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here