Die Herbstversammlung der Sektion ZPV Luzern fand am 25. Oktober 2018, im Restaurant Rossmoos in Emmenbrücke statt. Die Versammlung war mit lediglich 13 Gästen besucht. Es wurde eine Schweigeminute für Roland.G und Bruno.R abgehalten. Als Gastrednerin war Yasmin Furrer, Jugendkommission SEV, anwesend. Sie stellte die JUKO vor, erzählte über Ihre Arbeit und die geplanten Anlässe. Das Highlight ist sicher die Organisation der grossen Jubiläumsfeier im Bierhübeli Bern zum 100. Geburtstag des SEV. Es wird ein tolles Programm geben unter anderem auch einen Auftritt von Renato Kaiser, dem Ostschweizer Slam Poeten, danach gibt es eine öffentliche 90ies-Party, an der man bis in die Morgenstunden weiterfeiern kann.

Im Weitern wurde der Antrag für eine neues Geschäftsreglement einstimmig angenommen, da sich das Berufsbild geändert hat, mehr dazu an der HV. Der Antrag für das Amt als Jugendvertreterin wurde ebenfalls angenommen, da das Amt des Regionalverkehrsvertreter entfällt. Wir gratulieren Jana Glaus zur Wahl als Jugendvertreterin.

Der neue Abfahrprozess sorgte für reichlich Gesprächsstoff. Die Zugbegleitung an Grossanlässen soll künftig besser geplant werden, nicht dass da Zugbegleiter alleine unterwegs sind und so unmöglich die Sicherheit auf gewissen Streckenabschnitten gewährleisten können. Die geplante Schliessung des Depots Erstfeld ist nicht leicht. Man sucht nach guten, kreativen Lösungen für die Erstfelder Kollegen/innen.

Die Versammlung endete mit einem feinen Apero, offeriert vom ZPV Luzern, und gemütlichem Beisammensein.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here